Salem-Team

Die 3 Alten- und Pflegeheime der Diakonissenanstalt Salem-Köslin-Minden liegen auf dem Gebiet unserer St.-Paulus-Gemeinde. Von den ca. 280 Bewohnern sind 45 katholisch.

Am 4. Freitag im Monat feiern wir in der Auferstehungskirche der Anstalt eine hl. Messe. Viele Bewohnerinnen und Bewohner kommen gern, wenn sie vorher daran erinnert werden und ihnen Hilfe angeboten wird (Begleitung beim Gehen, Rollstuhl fahren usw.) Herzlichen Dank allen, die das zu ihrer Aufgabe gemacht haben.

Seit dem Jahr 2000 ist ein Team entstanden. Fünf Frauen und ein Mann haben gemeinsam mit der Gemeindereferentin Frau Lux den Besuchsdienst übernommen und halten je nach Möglichkeit den Kontakt zu „ihren“ Bewohnern. Jeder noch so kleine Außenkontakt ist für einen Heimbewohner eine Kostbarkeit. Es mag manchmal mühsam sein, z. B. mit dementiell Erkrankten, mit Trauer und Traurigkeit umzugehen, aber es überwiegt die Erfahrung: „..denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigne Herz zurück.“ Die Tapferkeit, mit der mancher sein Schicksal bewältigt, seine Krankheit trägt, der reiche Erfahrungsschatz, der sich einem offenen Ohr bietet, die positive Resonanz, die Zuwendung manchmal findet, das sind solche Freuden.

Ob monatlicher Besuchdienst im Team oder Helfer beim Gottesdienst – jeder ist uns willkommen. Möchten Sie mitmachen? In Salem oder einem anderen der 18 Heime unseres Pastoralverbundes? Ich freue mich über Ihren Anruf!

Annemarie Lux (Tel.: 0571 57302)