Handarbeitskreis

Seit Jahrzehnten besteht der Handarbeitskreis in der St. Paulusgemeinde. Über eine Generation hinaus hat er nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Es mag vielleicht auch daran liegen, dass die (kunst)handwerkliche Tätigkeit nie alleiniger Zweck dieser losen Vereinigung war. Vielmehr kamen das Gespräch miteinander, die Fröhlichkeit, das Einstehen füreinander und die Hilfe untereinander nie zu kurz.

Selbstverständlich gab es in dieser langen Zeit Höhen und Tiefen. Mitglieder gingen, neue kamen, und das aus den verschiedensten Stadt- und Ortsteilen – aber auch aus unterschiedlichen Religionsgemeinschaften. Die Gemeinschaft pflegte und pflegt tatkräftige Ökumene, ohne damit groß an die Öffentlichkeit zu gehen.

Häufig stellen die Frauen jeglichen Alters ihr Steckenpferd in den Dienst der guten Sache: Von ihnen gefertigte Dinge stellen sie stets den Weihnachtsbasaren der St. Paulusgemeinde zur Verfügung. Mit dem Erlös helfen sie mit, karitative Aufgaben in der Gemeinde zu unterstützen. Insbesondere wird der Kindergarten für seine Aufgaben bedacht.

Auch bei den Festen der Gemeinde rund um das Paulinum, in dessen Räumen der Handarbeitskreis an jedem Mittwochabend zusammenkommt, ist man mit Angeboten dabei.